Daniel Orson Ybarra



No caption

Daniel Orson Ybarra


Daniel Orson Ybarra hat baskische und russische Wurzeln und wurde in
Montevideo, Uruguay, geboren. Derzeit lebt er zwischen Genf und Barcelona.
Seine Arbeiten wurden in mehr als hundert Einzel- und Gruppenausstellungen,
Biennalen, Triennalen, Zentren für zeitgenössische Kunst, Stiftungen, Museen und
Galerien gezeigt. Hervorzuheben sind hierbei die Retrospektive Obediencias
íntimas am Institut Valencià d'Art Modern (IVAM), Valencia, Spanien (2014); das
Projekt 8 tintas in Tianjin, China (2014); seine Teilnahme an der 3ª Bienal del Fin
del Mundo Antropoceno, Ushuaïa, Argentinien (2011), Voces de papel, Fondation
Martin Bodmer in Genf, Schweiz (2010); DIX.DIX, Villa Bernasconi – Centre d‘art
Lancy, Schweiz (2011); Fête des Lumières, Instituto Cervantes, Lyon, Frankreich
(2010).
Seine Werke sind Teil der ständigen Sammlungen verschiedener Museen,
Kunstzentren, Stiftungen und Privatsammlungen auf der ganzen Welt.


www.ybarra.art


CV