Galerie Katapult Basel





Albert Scopin Asphalt


10. JUNI - 12. AUGUST 2017

Seit fünf Jahren arbeitet Albert Scopin in seinem 600 Quadratmeter grossen Atelier in Brombach mit Bitumen. Es geht zu wie in einer Giesserei oder beim Strassenbau : Kochend heisses,dickflüssiges Schwarz strömt auf zweieinhalb Meter grosse Holzträger. Schnell und hoch konzentriert werden die Massen verteilt, das Gestalten ist ein Ringen mit einer urweltlichen Kraft. Es brennt, dampft und riecht. An den Wänden reihen sich die gewichtigen Tafeln zu Bilderstrassen. Asphalt, im Alltag in seiner grauen Allgegenwart kaum noch wahrgenommen, zeigt sich hier in Scopins Werken von lebendiger Kraft. Das in den Erdtiefen seit Jahrmillionen gesammelte Bitumen erwacht auf demn Oberflächen von Scopins Holztafeln zu neuem uns vielgestaltigem Leben. Fasziniert war Scopin von der bildhaften Qualität des Asphalts schon als Junger Mann in seinem damaligen Wohnort  New York. Hier waren die kaputten Strassen aufgerissen , brüchig, wellig-und dadurch von erstunlich natürlicher, ja sinnlicher Aesthetik. Eindrücke, die nach vielen  Jahren nun zu einem Werk von aktueller präsenz geführt haben.

 

Vernissage: Samstag, 10. Juni 2017 ab 16:00 Uhr     Der Künstler wird anwesend sein

Einführung: ​17:00 Uhr durch Dr. Hans Furer

 

Künstlerführung:​Freitag, 23. Juni 2017 ab 17:00 Uhr

 

 

 

 

No caption

Impressionen der Vernissage