Galerie Katapult Basel




Thomas Thüring


31. JULI - 14. AUGUST 2020

Ach, das Meer


Bilder, Objekte und Installationen


Thomas Thürings Bandbreite an Materialien und Ausdrucksformen ist schier
grenzenlos: gemalte Pflanzenfantasien auf bestickten Leinentischtüchern,
Objekte, Luftkissenpolster, Skiliftbügel, Schwimmstartblöcke, Skulpturen,
Ölbilder.


Die Sujets der Ölbilder werden vom Basler Künstler meist derart isoliert, dass
sie geradezu surreal wirken. Ein Zeppelin schwebt in einem Grau-Blau, das
kaum in Himmel und Wasser geschieden werden kann. Und ein Hovercraft
schiesst durch die Gischt, als gäbe es keinen realen Raum.


Die Inszenierungen von Thürings Objekten wirken zart, still und sind voller
Poesie. Ein Seelöwe taucht in ein Luftkissenpolster. Eine winzige, zierliche
«Wackelschildkröte», deren Panzer eine Walnussschale ist, steht auf feinen
Drahtstelzen. Ein Lufthauch genügt, und das fragile Gebilde bewegt sich.


Es sind Erinnerungen, Erzählungen und Geschichten, aber auch die
Achtsamkeit des Augenblicks, die in die Werke des Künstlers einfliessen.
Thomas Thürings sehnsüchtiger Seufzer «Ach, das Meer» bringt dies im
übertragenen Sinn zum Ausdruck. Etwas konkreter der Künstler: «Es ist für
mich ein Glücksgefühl, im klaren Meer nahe der Küste zu schwimmen, beim
Eintauchen den Meeresboden zu sehen, die Fische zu beobachten und beim
Luftholen und Drehen des Kopfes, fast gleichzeitig, die scheinbar unendliche
Weite des Meeres zu erfassen. Man fühlt sich so klein, ist aber Teil des
Grossen.»


Andere  Öffnungszeiten:  Di - Fr 14 - 18 Uhr,   Sa & So 11 - 16 Uhr